Creature – Die dunkle Macht der Finsternis (1985)

Creature_-_Die_dunkle_Macht_der_Finsternis_article

  Stell’ sie dir vor, die Durchschnitts-Raumschiffbesatzung aus dem B-Movie-Sektor: Wie sie so durch’s All zuckelt, die mufflige Mannschaft sich entweder auf’m Wecker oder an die Wäsche geht und mit Macho-Gehabe und Zickenalarm gegenseitig belastet, dazu noch Kompetenzgerangel und Knöpfchen drücken… – und dann das: Etwas hässliches, etwas schreckliches und …

weiterlesen

Human Centipede, the (First Sequence) (2009)

human-centipede-bd-hartbox

Viel, wirklich sehr viel wurde schon über HUMAN CENTIPEDE geschrieben, diskutiert, geschimpft und geschwärmt. Das erste Mal kam ich mit Tom Six’ Film 2010 ausgerechnet auf einer “Star Trek”-Convention in “Berührung”: dort liefen damals während einer Panel-Pause zwischen Dax und Worf diverse Trailer, die auf die kommende Film-Highlights aufmerksam machen …

weiterlesen

Tribe, the – Die vergessene Brut (2009)

The Tribe - Die vergessene Brut

Vom Verleih großspurig als eine Mischung aus THE DESCENT, PREDATOR und LOST beworben, entpuppt sich THE TRIBE schnell als x-beliebiges Monsterfilmchen, in dem eine fünfköpfige Gruppe schnöseliger Twengestalten mit der Yacht auf eine einsame Antillen-Insel kracht und dort von kannibalistisch veranlagten, zotteligen und aggressiven Affenwesen, dranglasiert werden. Deren Identität und …

weiterlesen

News: Tobe Hoopers INVASION VOM MARS (1986) auf Blu-ray im Mediabook von Koch Media

invasion vom mars mediabook

William Cameron Menzies INVASION MARS (1953) ist ein Musterexemplar des Sci-Fi-Invasionsfilms der 50er Jahre. Die atmosphärisch dicht inszenierte und farbenprächtig bebilderte Geschichte kommt ganz klassisch daher: Mit bösen Marsianern, die direkt hinterm Haus landen und von Eltern, Freunden und Nachbarn Besitz ergreifen. Was für ein großes, phantastisches, aufregendes Abenteuer – …

weiterlesen

Alone in the Dark (2005)

alone_in_the_dark

“Bollschewisten aller Länder, vereinigt Euch!” Alone in the Dark, allein mit Uwe Boll (POSTAL; SCHWERTER DES KÖNIGS). Dr. Uwe Boll, so viel Zeit muss sein. Nach seinem Schenkelklopfer-Lachschlager HOUSE OF THE DEAD (2003) nahm sich der Meister des filmischen Übels 2004 eines weiteren Videogames aus dem Hause Atari an. Voller …

weiterlesen